Balkonkraftwerk kaufen: Sei mit einem Balkonkraftwerk von Solarfertig bestens gerüstet

Mit unserem Balkonkraftwerk und Komplettanlagen können Sie Ihre eigene Solarstromanlage direkt installieren und dadurch Energiekosten sparen. Es ist einfach zu bedienen und kann überall installiert werden, ohne dass zusätzliche Genehmigungen erforderlich sind.

Balkonkraftwerk kaufen und Umwelt retten

Nein: Allein mit einer Solaranlage bei Dir im Garten, auf dem Dach oder auf dem Balkon ist die Umwelt nicht gerettet. Aber ja: Jede einzelne der Mini-Solaranlagen in Deutschland ist ein dankbarer Beitrag zum großen Ganzen!

  • 2020 lagen laut Umweltbundesamt die Kohlenstoffdioxidemissionen bei 187 Mio. Tonnen im Jahr.
  • Dies klingt nach nach einer enormen Menge, ist im Vergleich zu den über 350 Mio. Tonnen im Jahr 1990 jedoch deutlich weniger.
  • Zu dem Rückgang der Emissionen trugen u. a. neue Energieträger bei.

Die Tatsache, dass Energie beispielsweise aus Windkraft- und Solaranlagen gewonnen werden kann, ist bereits seit vielen Jahrzehnten bekannt. Doch um massentauglich zu werden, mussten Technologien weiterentwickelt und Produktionskosten gesenkt werden. Dies ist gelungen. Ein denkbar simpler Ausdruck der Entwicklung ist das Balkonkraftwerk, dass jede Person selbstständig auf ihrem Balkon installieren kann.

Pro Jahr kommen immer mehr kleine und große Photovoltaikanlagen auf deutschen Balkonen, Dächern und in Gärten zum Einsatz. Damit treibt jede einzelne Person die Energiewende voran, die den Problemen um den Erhalt der Artenvielfalt, der Höhe des Meeresspiegels und der natürlichen Witterungsbedingungen entgegenwirkt.

Und wo bleiben die Nachteile der Balkon-Solaranlage

Wenn Vorteile für den eigenen Geldbeutel und eine gute Tat für Mutter Natur zusammenkommen, sind bereits die wichtigsten Argumente für den Kauf einer Mini-PV-Anlage genannt. Nachteile lassen sich derweilen kaum finden. Es kann sein, dass ein veralteter Zähler im Stromkasten verbaut ist. Dieser sollte gegen einen Digitalzähler oder einen rücklaufgeschützten Zähler ausgetauscht werden. Daraus folgt nur ein minimaler Aufwand, da ein Profi den Austausch vornehmen muss. Ansonsten ist kein Problem auszumachen, das sich nicht mit der Hilfe und den Informationen von priwatt lösen ließe.

Stattdessen offenbaren sich im Überblick noch mehr Vorteile: So steigt durch ein eigenes Balkonkraftwerk oder ein vergleichbares Produkt die Unabhängigkeit vom bisherigen Energieversorger. Es muss nämlich nicht mehr der komplette Eigenbedarf an Strom gedeckt werden. Stattdessen erfolgt die Deckung der Grundlast an Energie im Haushalt über den in der PV-Anlage erzeugten Strom. Der restliche Energiebedarf wird wie gewohnt aus dem öffentlichen Stromnetz bezogen.

Je mehr Module Deine Anlage hat, umso größer wird Deine Unabhängigkeit vom Stromanbieter. Es ist auch möglich, mehr als die typische Anzahl von 1 oder 2 Solarmodulen für die eigene Anlage zu wählen. Dann jedoch ist die Installation einer speziellen Steckdose (Wieland-Energiesteckdose), die offiziell nur durch eine Fachkraft ausgeübt werden kann, erforderlich. Außerdem wird die Anmeldung der Mini-PV-Anlage beim Netzbetreiber und der Bundesnetzagentur aufwendiger. Weil die Amortisation der Balkon-Solaranlage oder eines anderen Stecker-Solargeräts mit der Anzahl der Solarmodule steigt, wirst Du für den zusätzlichen Aufwand allerdings "entschädigt".

Man kann es also drehen und wenden, wie man will: Das Balkonkraftwerk und andere Modelle der Mini-Photovoltaik-Anlagen sind für Privatpersonen das Eldorado der Energiewende.

Die Ersparnis hängt von der Größe des Balkonkraftwerks und dem eigenen Stromverbrauch ab. Eine durchschnittliche Anlage kann bis zu 30% des Strombedarfs decken und somit eine jährliche Ersparnis von mehreren hundert Euro ermöglichen.

Ein Balkonkraftwerk hat eine Lebensdauer von etwa 25 Jahren und benötigt in dieser Zeit keine Wartung. Die Solarmodule sind robust und können auch bei extremen Wetterbedingungen wie Hagel oder Schnee betrieben werden.

Die Voraussetzungen für die Installation eines Balkonkraftwerks sind ein Balkon oder eine Terrasse mit ausreichender Größe und Ausrichtung zur Sonne sowie eine stabile Befestigungsmöglichkeit. In der Regel ist keine Genehmigung erforderlich.

Ein Balkonkraftwerk wird automatisch betrieben und benötigt keine manuelle Bedienung. Es ist jedoch empfehlenswert, die Anlage regelmäßig auf Verschmutzungen zu überprüfen und gegebenenfalls zu reinigen. Eine Wartung ist in der Regel nicht notwendig.

Ein Balkonkraftwerk hat den Vorteil, dass es auf kleinstem Raum installiert werden kann und somit auch für Mieterinnen und Mieter geeignet ist, die keine eigene Dachfläche besitzen. Es ermöglicht die Produktion von eigenem Strom und somit eine Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen und eine Entlastung der Umwelt.